Jugend und Bildung

Das Portal für politische, soziale und ökonomische Bildung.

Karikatur des Monats

Stiftung Jugend und Bildung

Die Stiftung verfolgt gemeinnützige Zwecke. Gemeinsam mit ihren Partnern entwickelt sie kostenloses Unterrichtsmaterial und Arbeitsblätter für die Schule.

follow me on twitter
follow me on Facebook

Home >> Lehrerzimmer >> Unterrichtseinheiten

Unterrichtseinheiten

Cybermobbing


Hintergrund

Für Kinder und Jugendliche hält das Internet zahlreiche Möglichkeiten bereit sich zu informieren, Spaß zu haben und mit Freunden in Kontakt zu bleiben. Dass die neuen technischen Möglichkeiten dabei nicht nur Chancen, sondern auch Risiken bergen, ist den Heranwachsenden dabei nur zum Teil bewusst. Ein Problem, das zunehmend in den Fokus rückt, ist das des Cybermobbings, des gezielten und oft strategischen Belästigens und Beleidigens einzelner Personen über die modernen Kommunikationskanäle wie Chats, Instant Messenger oder soziale Netzwerke.

Studien belegen, dass rund ein Viertel der Jugendlichen bereits Erfahrungen mit Cybermobbing gesammelt hat (vgl. JIM-Studie 2009, mpfs), ihnen jedoch Fertigkeiten im Umgang mit problematischen Situationen fehlen: „Im Grunde sind Opfer nicht vorbereitet und reagieren in einer Art und Weise, wie sie dies gerade auf der Basis ihrer Fähigkeiten sowie der situativen Bedingungen können.“ (Zentrum für empirische pädagogische Forschung, Landau 2007)
Die Ergebnisse verdeutlichen die Notwendigkeit, Cybermobbing im Unterricht zu thematisieren, die Schülerinnen und Schüler hierfür zu sensibilisieren und auf diese Weise präventiv zu wirken. Neben traditioneller Werteerziehung gehört hierbei auch die Vermittlung von Medienkompetenz in die Schulpraxis. Darüber hinaus müssen den Schülerinnen und Schülern Handlungsoptionen an die Hand gegeben werden, mithilfe derer sie bei Bedarf angemessen reagieren können.

Didaktisch-methodischer Kommentar

Arbeitsblatt zum Download
Die Unterrichtseinheit ist in fünf Teilbereiche untergliedert und wird durch insgesamt vier Arbeitsblätter ergänzt. Die Aufgabenstellungen orientieren sich an den Prinzipien des handlungsorientierten Unterrichts: Die Schülerinnen und Schüler sind selbst gefordert, ihr Lernen zu organisieren, eigene Themen und Ansichten einzubringen und auf diese Weise aktiv zu werden. Durch kooperative Arbeitsformen und immer wiederkehrende Diskussionselemente werden soziale Fertigkeiten wie Teamfähigkeit, Konfliktkompetenz und Empathie geschult.

Erste Impulse für den Einstieg in das Thema liefert ein Film, den die Schülerinnen und Schüler gemeinsam anschauen. Im anschließenden Gespräch werden ihre Eindrücke gesammelt und gegebenenfalls eigene Erfahrungen thematisiert. Anhand der Fragestellungen auf Arbeitsblatt 1 recherchieren die Schülerinnen und Schüler dann relevante Begriffe und Grundlagenwissen zur Rechtslage und stellen dies ihren Mitschülerinnen und Mitschülern in strukturierter Form vor. Im nächsten Schritt wird mittels Fallbeispielen (Arbeitsblatt 2), zu denen in Gruppenarbeit Fragen beantwortet werden sollen, das Bewusstsein der Lernenden für Kennzeichen, Gründe und Folgen von (Cyber-)Mobbing geschärft. Im Plenum werden die verschiedenen Ergebnisse ausgewertet und diskutiert.

Neben dem Wissen um Merkmale und Mechanismen von Cybermobbing spielen die Gefühle der davon betroffenen Personen eine entscheidende Rolle. Um die Schülerinnen und Schüler dafür zu sensibilisieren, nehmen sie in einem Rollenspiel bzw. der für jüngere Schülerinnen und Schüler geeigneten Variante Mobbing-Gang verschiedene Perspektiven ein. Arbeitsblatt 3 beinhaltet Kärtchen mit Hinweisen für das Rollenspiel. Auch hier schließt sich wieder eine Diskussionsphase an, in der die subjektiven Erfahrungen reflektiert und unterschiedliche Verhaltensweisen besprochen werden. Abschließend fassen die Schülerinnen und Schüler das erworbene Wissen und die neuen Erkenntnisse zusammen. Mithilfe des Arbeitsblatts 4 diskutieren die Lernenden gemeinsam Handlungsoptionen sowie für die Gruppe gültige Regeln, die entsprechend aufgearbeitet im Klassen- oder Schulkontext veröffentlicht werden können.

Arbeitsblätter und Lehrerdokument als PDF zum Download
Arbeitsblatt 1 Recherche von Hintergrundwissen
Arbeitsblatt 2 Fallbeispiele
Arbeitsblatt 3 Rollenspiel
Arbeitsblatt 4 Klassenregeln
Lehrerdokument