Jugend und Bildung

Das Portal für politische, soziale und ökonomische Bildung.

Karikatur des Monats

Stiftung Jugend und Bildung

Die Stiftung verfolgt gemeinnützige Zwecke. Gemeinsam mit ihren Partnern entwickelt sie kostenloses Unterrichtsmaterial und Arbeitsblätter für die Schule.

follow me on twitter
follow me on Facebook

Mission Marke - der Schulwettbwerb 2008

Marke im Unterricht


Hintergrund

Seit über 100 Jahren kaufen wir nicht nur Produkte - wir kaufen Marken. Marken prägen heute die Warenwelt und sind doch viel mehr. Sie antworten auf unsere Wünsche und Bedürfnisse und versprechen uns einen Wert, der weit über den unmittelbaren Produktnutzen hinaus geht. Marken setzen Trends und genießen nicht selten bei Jugendlichen Kultstatus. In der gesellschaftlichen Diskussion sind Marken immer wieder umstritten.

Dennoch ist die Marke für die meisten Verbraucher ein weitgehend unbekanntes Wesen. Was ist eine Marke eigentlich? Welche Funktion hat sie und wie wird sie geschaffen?

Lernziele

Ziel der schulischen Auseinandersetzung mit dem Themenkomplex "Konsum und Werbung" sollte es sein, Jugendliche als Konsumenten mit den Mechanismen der Warenwelt vertraut zu machen.

Der Wettbewerb "Mission Marke" soll dazu beitragen, folgende Lernziele zu erreichen:
  • die Entstehung und die Funktionen von Marken im Kontext der Marktwirtschaft beschreiben

  • die Bedeutung von Marken für Gesellschaft und Verbraucher herausarbeiten (Qualität, Orientierung, Innovation etc.)

  • die Wirkungsmechanismen von Werbung und Marketing exemplarisch darstellen

  • die Schwierigkeiten des internationalen Markenschutzes ins Blickfeld rücken

  • die Ausbildungsfähigkeit der Jugendlichen durch die Vermittlung von Grundkenntnissen über Wirtschaft und Arbeitswelt erhöhen

  • zur Auseinandersetzung mit Konsumverhalten einladen
Unterrichtsimpulse

Das Thema Marke bietet dazu vielerlei anspruchsvolle Impulse für schulischen Unterricht:
  • Die Geschichte der Marke ist ein Teil unserer soziokulturellen und wirtschaftlichen Geschichte

  • Marken sind bedeutender Wirtschaftsfaktor und wichtige Triebkraft der Wertschöpfung in Volkswirtschaften

  • Marken sind nicht nur Produkte. Marken sind Ideen, Werte und Versprechen

  • Marken beeinflussen unser Konsumverhalten

  • Markenkommunikation ist ein Lehrbeispiel über menschliche Bedürfnisse und Wahrnehmungsgewohnheiten. Marken sind die Antwort auf unsere Wünsche

  • Marken setzen Trends und haben Kultstatus - Kultur heute definiert sich auch über Marken

  • Marken stellen schließlich die Frage nach der persönlichen Lebenseinstellung und Alltagsgestaltung - lokal, regional, global


Das Thema im Lehrplan

Hier kommt das Thema Marke vor. Einige Beispiele aus den Bundesländern :
  • Rolle des Konsumenten (Klasse 9/10 Gymnasium, Berlin)

  • Werbung und Konsum (Klasse 8, Gesamtschule, Hessen)

  • Verbrauchermacht, Verbraucherohnmacht (Klasse 10, Gesamtschule, NRW)

  • Warenströme, internationale Arbeitsteilung (Klasse 9/10, Realschule, Baden-Württemberg)


Kostenfreie Unterrichtsmaterialien

Kostenfreie Unterrichtsmaterialien

Arbeitsblätter

Jeden Monat neu: aktuelle und kostenlose Arbeitsblätter
mehr