Jugend und Bildung

Das Portal für politische, soziale und ökonomische Bildung.

Karikatur des Monats

Stiftung Jugend und Bildung

Die Stiftung verfolgt gemeinnützige Zwecke. Gemeinsam mit ihren Partnern entwickelt sie kostenloses Unterrichtsmaterial und Arbeitsblätter für die Schule.

follow me on twitter
follow me on Facebook

Home >> Unterrichtsmaterial >> Themenhefte

Infos zum Einsatz im Unterricht

Safety 1st 2010/2011

„Safety 1st“ ist ein Informations- und Lernangebot für die Sekundarstufe für weiterführende und berufsbildende Schulen, das aus einem Schülermagazin, einer Lehrerhandreichung, einem Unterrichtsfilm und einem Schulportal besteht. Es ist für den Unterricht in den Fächern Sozial- und Wirtschaftskunde, Politik und Arbeitslehre sowie zur Berufsorientierung geeignet. Ziel ist es, Jugendlichen sozialpolitische und finanzielle Grundkenntnisse zu vermitteln. Die gedruckten Unterrichtsmaterialien, der Unterrichtsfilm und das Schulportal können als Medienpaket kombiniert oder einzeln genutzt werden – sowohl im Unterricht, als auch für das Selbststudium.

„Safety 1st“ in den Lehrplänen
Der Themenbereich soziale Sicherung ist als Schwerpunkt bereits fest in den Lehrplänen der allgemeinbildenden Schulen aller Bundesländer verankert. Die Grundlagen sollten bereits in der 8. bis 10. Jahrgangsstufe der Sekundarstufe I gelegt werden. Eine Vertiefung der Themen Sozialpolitik und Sozialstaatlichkeit erfolgt in der Sekundarstufe II. Die Analyse des sozialen Wandels, der Kostenentwicklung im sozialen System und der Zukunft der Altersversorgung hat vor allem hier ihren Platz.

Lernziele und Kompetenzen
Die Schülerinnen und Schüler sollen
  • für das Thema soziale Sicherung interessiert werden,

  • erkennen, dass es freiwillige und Pflichtversicherungen gibt, und das Prinzip von Sozial- und Individualversicherung verstehen,

  • das System der Altersvorsorge (gesetzliche Rentenversicherung, betriebliche Altersversorgung und private Vorsorge) kennen,

  • den Zusammenhang zwischen demografischer Entwicklung und der Krise der umlagefinanzierten Rentenversicherung erkennen,

  • sich mit Reformkonzepten für die Rentenversicherung sowie der staatlichen Förderung für die private Vorsorge auseinandersetzen,

  • die wachsende Bedeutung der privaten Vorsorge für die Sicherung des Lebensstandards im Alter erkennen,

  • auf ihre Lebenssituation zugeschnittene Versicherungsarten kennen,

  • fachkundig und eigenverantwortlich Entscheidungen zur eigenen sozialen Absicherung treffen können,

  • sich mit den finanziellen Herausforderungen des Arbeits- oder Studentenlebens auseinandersetzen,

  • sich intensiv mit der Frage beschäftigen, was für sie in ihrem zukünftigen Berufsleben wichtig ist,

  • durch die Arbeit mit den Broschüren, dem Unterrichtsfilm und dem Internet ihre Medienkompetenz erweitern.
Das Medienpaket
Schülermagazin „Safety 1st“, Ausgabe 2010/2011, DIN A4, 32 Seiten, vierfarbig
Lehrerhandreichung „Safety 1st“, Ausgabe 2010/2011, DIN A5, 32 Seiten, vierfarbig
Unterrichtsfilm „Safety 1st“, DVD, abspielbar in 14 Sequenzen, 24-seitiges Begleitheft für Lehrende
Schulportal www.safety1st.de

Gedruckt
Im Schülermagazin „Safety 1st“ erfahren Jugendliche und Berufsstarter, wie das System der sozialen Sicherung funktioniert und was sie selbst tun können, um für die Zukunft vorzusorgen. In der Lehrerhandreichung „Safety 1st“ gibt es passend dazu methodische Anregungen und konkrete Arbeitsvorschläge. Schulen und Lehrende können die Materialien einzeln oder in Klassensätzen kostenlos bestellen. Ein Klassensatz besteht aus 30Schülermagazinen und einem Lehrerheft.

Auf DVD
Der Unterrichtsfilm „Safety 1st“ erleichtert Schülerinnen und Schülern den Einstieg in Unterrichtseinheiten zu den Themen soziale Sicherung und private Vorsorge. Inhaltlich analog zu den Schülermagazinen und dem Schulportal werden die Themen in 14 einzelnen Sequenzen anschaulich und motivierend in Szene gesetzt. Im 24-seitigen Begleitheft zum Unterrichtsfilm finden Lehrerinnen und Lehrer Hintergrundinformationen und bekommen zu jeder Sequenz methodische Anregungen für den Unterricht an die Hand. Die DVD kann kostenlos bestellt werden.

Online
Das Schulportal www.safety1st.de bietet umfassende Informationen zu den Themen soziale Sicherung und private Vorsorge. Sechs Module mit interaktiven Funktionen regen die Nutzerinnen und Nutzer zum Selbststudium an. Sie ergänzen die Materialien der Schülerbroschüre und lassen sich direkt im Unterricht einsetzen:

THEMEN: Sozialversicherung, Altersvorsorge, Individualversicherung, Berufseinstieg
LEXIKON: Erklärungen zu Fachbegriffen
SCHÜLER: Videos, Cartoons, Specials
INTERAKTIV: Zeitgenerator, Altersquiz, Typtest, Wissensquiz, Suchspiel, Forum
LEHRER: Arbeitsblätter, Schaubilder, Vorschläge zum Einsatz der Materialien im Unterricht
MATERIAL: Materialdatenbank mit Schaubildern, Arbeitsblättern, Cartoons, Videos, Link- und Literaturtipps

Ausgezeichnet
Die Gesellschaft für Pädagogik und Information e. V. (GPI= hat dem Medienpaket „Safety 1st“ bereits mehrfach das „Comenius-EduMedia-Siegel“ und im Jahr 2009 die „Comenius-EduMedia-Medaille“ für „pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch besonders wertvolle didaktische Multimediaprodukte“ verliehen.

Herausgeber
„Safety 1st“ wurde von der gemeinnützigen Arbeitsgemeinschaft Jugend und Bildung e. V. zusammen mit ZUKUNFT klipp + klar, dem Informationszentrum der deutschen Versicherer, entwickelt und wird fortlaufend aktualisiert.

Kostenfreie Unterrichtsmaterialien

Kostenfreie Unterrichtsmaterialien

Arbeitsblätter

Jeden Monat neu: aktuelle und kostenlose Arbeitsblätter
mehr