Jugend und Bildung

Das Portal für politische, soziale und ökonomische Bildung.

Karikatur des Monats

Stiftung Jugend und Bildung

Die Stiftung verfolgt gemeinnützige Zwecke. Gemeinsam mit ihren Partnern entwickelt sie kostenloses Unterrichtsmaterial und Arbeitsblätter für die Schule.

follow me on twitter
follow me on Facebook

Home >> Meldungen

Meldungen

Internationale Grüne Woche in Berlin

Vom Acker bis zum Teller - Informationen und kostenlose Unterrichtsmaterialien

Vom 21. bis 30. Januar 2011 findet die weltgrößte Messe für Landwirtschaft, Ernährung und Gartenbau – die Internationale Grüne Woche (IGW) – in Berlin statt. Zum 76. Mal können sich interessierte Verbraucher, Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Fachleute über aktuelle Themen rund um die Land- und Ernährungswirtschaft informieren.

Foto: © Peter Meyer, aid
Neutrale Informationen in Sachen Lebensmittel werden immer wichtiger, insbesondere in Zeiten von Lebensmittelskandalen. Oft ist es aber nicht leicht, die vielen widersprüchlichen Angaben der Medien beurteilen zu können. Hilfe bei der Orientierung ist notwendig. Mit den Unterrichtsmaterialien für den ökologischen Landbau und die Ernährungswirtschaft können sich interessierte Lehrkräfte umfassend und frei von Werbung und kommerziellen Interessen über eine besonders umweltschonende Form der Landwirtschaft informieren. Die vom aid infodienst e. V. erstellten Materialien sind verständlich aufbereitet und bieten immer wieder Gelegenheiten, Aspekte und Besonderheiten der ökologischen Landwirtschaft in den Unterricht einzubauen.

Im Lehrer-Bereich des Ökolandbau-Portals finden Lehrkräfte in der Rubrik „Berufs- und Fachschulen Agrarwirtschaft / Landwirtschaft“ bei den Fachschulen Landwirtschaft mehrere Arbeitspakete zum ökologischen Landbau.
Öko-Labels
Hier gibt es kostenlose Materialien unter anderem zu Entwicklung, Bedeutung und Richtungen sowie zu wesentlichen Rechtsvorschriften des ökologischen Landbaus – zum Beispiel ein Arbeitsblatt zu den Öko-Labels auf dem Lebensmittelmarkt „Schilderwald“ im Öko-Landbau? Entwicklungen, Richtungen des ökologischen Landbaus.
Mithilfe des Arbeitsblattes kann zum Beispiel erörtert werden, ob mehr Labels mehr Qualität bringen, welche Labels es überhaupt gibt und welche Bedeutung sie haben.

Die Unterrichtsmaterialien stehen für Berufs- und Fachschulen Agrarwirtschaft und Ernährungswirtschaft sowie für allgemein bildende Schulen im Internet unter www.oekolandbau.de/lehrer zum Download zur Verfügung. Außerdem sind sie auf CD-ROM über den Medienshop des aid bestellbar (Preis: je 7,50 Euro zzgl. Versandkostenpauschale):
Öko-Landbau für allgemein bildende Schulen
Öko-Landbau für agrarwirtschaftliche Schulen
Öko-Landbau für ernährungswirtschaftliche Schulen

Tipp: Besuchen Sie den aid infodienst e. V. auf der IGW in Berlin: Halle 23.A/1. Hier können Sie sich vor Ort über das umfangreiche Angebot informieren.


Kontakt und Informationen
aid infodienst e. V.
Heilsbachstraße 16
53123 Bonn

Wilfried Henke
Telefon: 0228 8499-153
E-Mail: w.henke@aid-mail.de
Fax-Nr.: 0228 8499-2174 oder -177

aid infodienst e. V. - Januar 2011