Jugend und Bildung

Das Portal für politische, soziale und ökonomische Bildung.

Karikatur des Monats

Stiftung Jugend und Bildung

Die Stiftung verfolgt gemeinnützige Zwecke. Gemeinsam mit ihren Partnern entwickelt sie kostenloses Unterrichtsmaterial und Arbeitsblätter für die Schule.

follow me on twitter
follow me on Facebook

Home >> Meldungen

Meldungen

Umgang mit Sozialen Netzwerken

Aufklärungsarbeit im schülerVZ

www.schuelervz.net/lehrer
Bei schülerVZ beschäftigt sich das Media Education-Team täglich damit, den jungen Nutzern den verantwortungsbewussten Umgang mit Sozialen Netzwerken näherzubringen. Zusätzlich wollen die Medienpädagogen auch Eltern und Lehrer als Vermittler von Medienkompetenz an Jugendliche unterstützen.

schülerVZ ist Europas größtes Online-Netzwerk für Schüler von 12 bis 21 Jahren und seit Februar 2007 online. Es ermöglicht Schülern, sich mit Freunden und Klassenkameraden zu vernetzen und sich diesen zu präsentieren. Sie können sich über private Nachrichten austauschen, ihr persönliches Profil gestalten, Fotos hochladen, Diskussionsgruppen gründen und einiges mehr. Derzeit sind im schülerVZ rund 6 Millionen Schüler aktiv, haben 45 Millionen Diskussionsgruppen gegründet und mehr als 200 Millionen Fotos hochgeladen.

Einen wichtigen Auftrag sieht schülerVZ in der Vermittlung von Medienkompetenz an die jugendlichen Nutzer und in der Aufklärung über Chancen und Risiken bei der Nutzung Sozialer Netzwerke. Dies ist Aufgabe des Media Education-Teams, das aus qualifizierten Medienpädagogen besteht.

Lehrmaterialien
Ein besonderes Anliegen dabei ist es, Eltern und Lehrer zu erreichen und sie bei der Medienerziehung ihrer Kinder und Schüler zu unterstützen. Zu diesem Zweck wurde ein umfangreicher Informationsbereich auf der Plattform unter http://www.schuelervz.net/lehrer zusammengestellt. Um Lehrer bei der Thematisierung Sozialer Netzwerke im Unterricht zu unterstützen, hat das Media Education-Team bisher vier Mappen mit Unterrichtsmaterialien erarbeitet, die unter http://www.schuelervz.net/lehrer-materialien kostenfrei heruntergeladen werden können. Zum Einstieg in das Themengebiet ist die Arbeitsmappe I mit dem Titel „Soziale Netzwerke“ zu empfehlen.

Zusätzlich zu den Online-Angeboten besteht für Eltern und Lehrer die Möglichkeit, per Email oder in der zweimal wöchentlich stattfindenden Telefonsprechstunde direkt mit dem Team in Kontakt zu treten, um Fragen zu stellen, sich pädagogisch beraten zu lassen und Probleme zu klären. Weiterhin bietet schülerVZ auch Workshops mit Schulklassen an. Durch die individuelle Anpassung der Workshop-Inhalte an die Bedürfnisse der Schüler und Lehrer kann gezielt auf besondere Themenschwerpunkte wie Datenschutz oder Cybermobbing eingegangen werden.

Mit Blick auf die junge Zielgruppe legt schülerVZ besonderen Wert darauf, den Heranwachsenden direkt auf der Plattform Medienkompetenz zu vermitteln. Deshalb gibt es neben verschiedenen medienpädagogischen Aktionen unter http://www.schuelervz.net/sicherheit einen Bereich, in dem sich Schüler über relevante Themen wie Datenschutz, Kettenmails und Passwortsicherheit informieren können. Letztlich sollen die Jugendlichen in der Lage sein, verschiedenste Situationen kompetent zu meistern, mit denen sie während des Nutzungsprozesses von Sozialen Netzwerken im Allgemeinen und von schülerVZ im Speziellen konfrontiert werden.