Jugend und Bildung

Das Portal für politische, soziale und ökonomische Bildung.

Karikatur des Monats

Stiftung Jugend und Bildung

Die Stiftung verfolgt gemeinnützige Zwecke. Gemeinsam mit ihren Partnern entwickelt sie kostenloses Unterrichtsmaterial und Arbeitsblätter für die Schule.

follow me on twitter
follow me on Facebook

Home >> Meldungen

Meldungen

„Safety 1st“: Soziale Sicherung und private Vorsorge

Neuauflage des Medienpakets für weiterführende und berufsbildende Schulen erschienen

Kostenloses Unterrichtsmaterial zum Bestellen
Pünktlich zur didacta 2010 erscheint auch in diesem Jahr wieder eine Neuauflage des Medienpakets „Safety 1st“ zu den Themen soziale Sicherung und private Vorsorge. Erstmals richten sich die Unterrichtsmaterialien sowohl an Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I, II, als auch an Berufsschulen.

Im Schülermagazin „Safety 1st“ erfahren Jugendliche und Berufsstarter, wie das System der sozialen Sicherung funktioniert und was sie selbst tun können, um für die Zukunft vorzusorgen. Die Arbeitsaufträge sind differenziert in drei Lernstufen: Grundwissen, Vertiefung und Berufsvorbereitung. In der Lehrerhandreichung „Safety 1st“ gibt es passend dazu methodische Anregungen, weitere Arbeitsanregungen und Hausaufgabenvorschläge. Die ersten druckfrischen Exemplare erhalten Sie auf der Bildungsmesse didacta 2010 in Köln am Stand der Arbeitsgemeinschaft Jugend und Bildung e. V. in Halle 7.1, Gang F, Stand 061.

„Safety 1st“: gedruckt, online und auf DVD

„Safety 1st“ ist ein Informationsangebot für den Unterricht in den Fächern Sozial- und Wirtschaftskunde, Politik und Arbeitslehre sowie für den berufsvorbereitenden Unterricht. Ziel ist es, Jugendlichen sozialpolitische und finanzielle Grundkenntnisse zu vermitteln.

Das Medienpaket umfasst ein Schülermagazin und eine Lehrerhandreichung für die Sekundarstufen I. II und die Berufsschule, das Schulportal www.safety1st.de sowie den Unterrichtsfilm „Safety 1st“ mit einem Begleitheft für Lehrende. Aktuelle Angebote im Internet wie Arbeitsblätter, Specials oder Cartoons bieten jeden Monat neue Anknüpfungspunkte für die Bearbeitung der Themen soziale Sicherung und private Vorsorge im Unterricht.

„Safety 1st“ wird herausgegeben von der gemeinnützigen Arbeitsgemeinschaft Jugend und Bildung e. V. in Zusammenarbeit mit ZUKUNFT klipp + klar, dem Informationszentrum der deutschen Versicherer. Schulen können die Neuauflage der Unterrichtsmaterialien in Klassensätzen kostenlos bestellen.

Vorbestellungen
per Fax: 0611/90 30 281
per E-Mail: vertrieb@universum.de
im Internet: www.universum.de