Jugend und Bildung

Das Portal für politische, soziale und ökonomische Bildung.

Karikatur des Monats

Stiftung Jugend und Bildung

Die Stiftung verfolgt gemeinnützige Zwecke. Gemeinsam mit ihren Partnern entwickelt sie kostenloses Unterrichtsmaterial und Arbeitsblätter für die Schule.

follow me on twitter
follow me on Facebook

Home >> Meldungen

Meldungen

Wissen aufladen mit der Unterrichtseinheit „Elektromobilität: Zukunft schreibt man mit E“

An den Schaltstellen der Zukunft

Wissen aufladen mit der Unterrichtseinheit „Elektromobilität: Zukunft schreibt man mit E“
Die Unterrichtseinheit aus dem Dossier „An den Schaltstellen der Zukunft“ auf Lehrer-Online vermittelt Lernenden der Sekundarstufe II anhand von Arbeitsblättern, einem Videoclip und einer interaktiven Anwendung grundlegende Informationen zum Thema Elektromobilität. Dabei geht sie auf die Vorteile aber auch auf die künftigen Herausforderungen im Bereich Elektromobilität ein.

Stromer statt Stinker, Elektro- statt Verbrennungsmotor, Ladestation statt Tankstelle. Eines ist klar: Elektromobilität gilt als Schlüsseltechnologie des 21. Jahrhunderts. Wissen über die Vorteile und Herausforderungen, die mit einer elektromobilen Gesellschaft verbunden sind, ist deshalb elementar. Genau an dieser Stelle setzt die Unterrichteinheit „Zukunft schreibt man mit E: Elektromobilität“ aus dem Dossier „An den Schaltstellen der Zukunft an.

Voll geladen: Das bietet die Unterrichtseinheit
Die Unterrichtseinheit, die für maximal acht Stunden konzipiert ist, ermöglicht Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufe II anhand von Infoblättern, einem Videoclip und einer interaktiven Anwendung einen fächerübergreifenden Zugang zum Thema Elektromobilität. Hierfür setzen sie sich zuerst mit der Geschichte von Fahrzeugen ohne Verbrennungsmotor auseinander. Dabei erfahren sie, dass Elektrofahrzeuge keine Erfindungen des 21. Jahrhunderts sind. Anschließend lernen sie verschiedene Antriebs- und Ladetechnologien von Elektrofahrzeugen sowie deren Vor- und Nachteile kennen. Auf der Grundlage von Infotexten und Grafiken zu staatlichen Unterstützungsmaßnahmen sowie zum aktuellen Entwicklungsstand reflektieren die Lernenden abschließend das Zukunftspotenzial von Elektrofahrzeugen für die Gesellschaft. Dabei setzten sie sich auch mit der Frage auseinander, inwieweit ein Elektroauto für sie infrage kommen würde. Ein interaktives Quiz, mit dem die Schülerinnen und Schüler ihr erworbenes Wissen spielerisch testen können, rundet die Unterrichtseinheit ab.

Mobil: Das sind die Einsatzmöglichkeiten
Die Unterrichtseinheit kann vor allem in den Fächern Physik, Technik und Soziales eingesetzt werden. Durch die Erstellung eines Essays sowie künstlerisch-kreativer Arbeiten bietet sich vor allem in der Projektphase die Möglichkeit zur Auseinandersetzung in den Fächern Deutsch, Kunst sowie im fachübergreifenden und fächerverbindenden Unterricht.

Alternativ: Das ist das Dossier „An den Schaltstellen der Zukunft“
Die Unterrichtseinheit „Elektromobilität: Zukunft schreibt man mit E“ ist in das Dossier „An den Schaltstellen der Zukunft“ bei Lehrer-Online eingebettet. Lehrerinnen und Lehrer erhalten hier unter anderem verschiedene Unterrichtseinheiten für die Sekundarstufen I und II sowie für die Grundschule. Die Themen umfassen Berufswahl und Berufsorientierung, Digitalisierung und digitale Technik, aber auch regenerative Energiegewinnung und Energiesparen. Aktuell stehen insgesamt neun Unterrichtseinheiten bereit. Einige von ihnen wurden kürzlich um Videoclips erweitert.

Auftraggeber und Umsetzung
Das Dossier und die Unterrichtseinheiten wurden im Auftrag der ArGe Medien im ZVEH GbR von der Eduversum GmbH konzipiert und umgesetzt.

Internetadresse/Zusatzinfo
Hier gelangen Sie zur Unterrichtseinheit „Elektromobilität: Zukunft schreibt man mit E“.
Hier gelangen Sie zum Dossier „An den Schaltstellen der Zukunft" mit allen verfügbaren Unterrichtseinheiten.


Stiftung Jugend und Bildung - November 2018