Jugend und Bildung

Das Portal für politische, soziale und ökonomische Bildung.

Karikatur des Monats

Stiftung Jugend und Bildung

Die Stiftung verfolgt gemeinnützige Zwecke. Gemeinsam mit ihren Partnern entwickelt sie kostenloses Unterrichtsmaterial und Arbeitsblätter für die Schule.

follow me on twitter
follow me on Facebook

Home >> Meldungen

Meldungen

Arbeitsblatt: Das Parteiverbotsverfahren in Deutschland

Kostenloses Unterrichtsmaterial zur politischen Bildung bei „Frieden & Sicherheit“

Kostenloses Arbeitsblatt zum Download
In Deutschland können Parteien und Vereine verboten werden.1952 wurde die Sozialistische Reichspartei (SRP) und 1956 die Kommunistische Partei Deutschlands (KPD) verboten, die bisher einzigen erfolgreichen Verfahren in der Bundesrepublik Deutschland. Seit dem gescheiterten Verfahren gegen die Nationaldemokratische Partei Deutschlands (NPD) 2001 wurde auf Antrag des Bundesrats 2012 ein erneuter Versuch des Parteiverbots unternommen. Seit März 2016 wird dieses nun vor dem Bundesverfassungsgericht verhandelt.

Mithilfe des aktuellen Arbeitsblatts auf dem Schulportal www.frieden-und-sicherheit.de erhalten die Schülerinnen und Schüler einen Einblick zu Parteiverboten in Demokratien und der Konzeption des deutschen Grundgesetzes als eine „streitbare Demokratie“. Darüber hinaus informiert das Arbeitsblatt über die gesetzlichen Grundlagen und das Verfahren eines Parteiverbots sowie über die Abgrenzung zu einem Vereinsverbot. Im weiteren Verlauf beschäftigen sich die Schülerinnen und Schüler mit dem aktuellen NPD-Verbotsverfahren. Sie recherchieren die Gründe für das Scheitern des ersten Verbotsverfahrens 2001 und analysieren die Argumentationslinien der Verfassungsrichter im aktuellen Verfahren vor dem Bundesverfassungsgericht. Im Plenum diskutieren sie Pro- und Kontraargumente zu einem NPD-Verbot und stimmen gemeinsam über die Positionen ab. In einem Essay können sie ihre persönliche Entscheidung noch einmal schriftlich darstellen und begründen.

Download kostenfreies Arbeitsblatt als PDF

Das neue Medienpaket „Frieden & Sicherheit 2015/2016“
Die Unterrichtsmaterialien „Frieden & Sicherheit“ bestehen aus einem Schülermagazin und einer ergänzenden Lehrerhandreichung sowie dem Schulportal www.frieden-und-sicherheit.de.
Das aktuelle Schülermagazin veranschaulicht Schülerinnen und Schülern die sicherheitspolitischen Bedrohungen und Herausforderungen im 21. Jahrhundert, stellt ihnen Bündnisse und Organisationen vor, die sich für Frieden und Sicherheit einsetzen und zeigt den Wandel der Bundeswehr und die Neuorganisation der Freiwilligendienste nach dem Aussetzen der Wehrpflicht. Die Lehrerhandreichung enthält didaktische und methodische Hinweise für die Unterrichtsgestaltung, Kompetenzen und Lernziele sowie ergänzende Materialien und Bearbeitungsvorschläge zu den Themen des Schülermagazins.

Das neu gestaltete und barrierefreie Schulportal www.frieden-und-sicherheit.de richtet sich sowohl an Jugendliche als auch an Lehrerinnen und Lehrer. Hier finden sie neben interaktiven Angeboten, wie einer Krisenkarte zu den weltweiten Konfliktherden und einem Wissensquiz, auch Meldungen, Arbeitsblätter und Videoempfehlungen zu aktuellen sicherheitspolitischen Themen.

Die Unterrichtsmaterialien „Frieden & Sicherheit“ sind vor allem für den Politik-, Sozialkunde- oder Gemeinschaftskundeunterricht in den Klassen 9 und 10 der Sekundarstufe I und in der Sekundarstufe II konzipiert. Die Ausgabe 2015/2016 des Schülermagazins und der Lehrerhandreichung kann kostenlos heruntergeladen werden unter www.frieden-und-sicherheit.de.

Weitere Informationen:
Stiftung Jugend und Bildung
Taunusstraße 52, 65183 Wiesbaden
E-Mail: redaktion@jugend-und-bildung.de
Internet: www.jugend-und-bildung.de

Stiftung Jugend und Bildung - Mai 2016