Jugend und Bildung

Das Portal für politische, soziale und ökonomische Bildung.

Karikatur des Monats

Stiftung Jugend und Bildung

Die Stiftung verfolgt gemeinnützige Zwecke. Gemeinsam mit ihren Partnern entwickelt sie kostenloses Unterrichtsmaterial und Arbeitsblätter für die Schule.

follow me on twitter
follow me on Facebook

Home >> Meldungen

Meldungen

Projekt "Schülergenossenschaften" ist Bildungspartner der Austauschplattform für Nachhaltige Schülerfirmen

NaSch-Community

Unternehmenspartner der NaSch-Community
Die NaSch-Community, die einzige bundesweite Austauschplattform für Nachhaltige Schülerfirmen, hat mit dem Projekt „Schülergenossenschaften: nachhaltig wirtschaften – solidarisch handeln“ einen neuen Bildungspartner. Neben elf Unternehmens- und Kooperationspartnern wird das Projekt, mit seinen Partnern, dem Rheinisch-Westfälischen Genossenschaftsverband und dem Westdeutschen Handwerkskammertag, die Community unterstützen. Die Beratung zu Fragen der genossenschaftlichen Organisation einer Schülerfirma und die Bereitstellung von Materialien stehen dabei im Mittelpunkt.

„Wir freuen uns sehr über die Bildungspartnerschaft mit der NaSch-Community. Sie bietet eine sehr gute und effiziente Möglichkeit, sich bundesweit mit anderen Akteuren rund um das Thema Schülerfirmen zu vernetzen, Materialien und Informationen auszutauschen und Ressourcen sowie Kompetenzen zu bündeln“, so Mona Schmidt, Leiterin des Projekts.

Nachhaltigkeit ist ein zentrales Anliegen des Projektes „Schülergenossenschaft“. Dabei bietet die Rechtsform der Genossenschaft eine Vielzahl an Vorteilen, wenn es darum geht, einen nachhaltigen und kontinuierlichen Geschäftsbetrieb der jeweiligen Schülerfirma sicherzustellen. Welche dies sind und wie Schülerfirmen genossenschaftlich organisiert werden können, darüber informiert und berät das Projekt „Schülergenossenschaften“. Neben dieser Gründungsberatung erhalten die Teilnehmer weitere Unterstützung in Form von Gründungsworkshops, Netzwerk- und Erfahrungsaustauschtreffen sowie begleitendenden Materialien. Zusätzlichen Support bietet und große Besonderheit des Projekts ist außerdem die Partnerschaft mit einer realen Genossenschaft, die jeder Schülergenossenschaft bei fachlichen Fragen als Ansprechpartner vor Ort zur Seite steht.

Innerhalb der NaSch-Community wird das Projekt „Schülergenossenschaften“ unter anderem Informationen und Materialien rund um das Thema der Vorteile des genossenschaftlichen Unternehmensprinzips für Schülerfirmen bereitstellen sowie Termine und Veranstaltungstipps für Lehrkräfte sowie Schülerinnen und Schüler geben.

Das steckt hinter der NaSch-Community
NaSch-Community
Die NaSch-Community ist ein seit 2014 bestehendes Online-Angebot der Freien Universität Berlin in Zusammenarbeit mit der Eduversum GmbH und wird durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) finanziell unterstützt. Derzeit sind fast 50 Nachhaltige Schülerfirmen aus dem gesamten Bundesgebiet registriert. Ziel des Projekts ist es, die Kommunikation aller Akteure in Nachhaltigen Schülerfirmen zu fördern und den Kreis der an Nachhaltigen Schülerfirmen Interessierten zu erweitern.

Nachhaltige Schülerfirmen können in der NaSch-Community ein Schülerfirmenprofil und eine eigene Homepage erstellen und diese über den Schaukasten der NaSch-Community anderen Usern zugänglich machen. Mithilfe von Foren, einem Wiki und einer Materialbörse treten sie in Austausch mit anderen Schülerfirmen, aber auch mit nachhaltig wirtschaftenden Unternehmen, Experten und Multiplikatoren. Diese geben unter anderem in Expertenchats Einblicke in ihre Arbeit, beantworten Fragen rund um die Themen Nachhaltigkeit, Firmengründung sowie Unternehmensführung oder bieten Praktika und Lehrstellen an. Ergänzend bietet das Netzwerk vielfältige Informationen, Hilfestellungen und Materialien rund um Nachhaltige Schülerfirmen, deren Gründung und Betrieb sowie einen Arbeitsbereich für die eigene Schülerfirma. Seit Frühsommer 2015 steht für die Mitglieder der NaSch-Community zusätzlich eine App für den Austausch und die Organisation der Schülerfirmenarbeit bereit.

2014 wurde die NaSch-Community als Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) von der Deutschen UNESCO-Kommission ausgezeichnet. Unternehmenspartner sind die El Puente GmbH, die GEPA, die Print Pool GmbH, die Werkhaus Design + Produktion GmbH, die memo AG, die Alnatura GmbH und die GLS-Bank. Als Kooperationspartner konnten bisher der BUND, UnternehmensGrün e.V., der Blaue Engel und der VCD Verkehrsclub Deutschland gewonnen werden.


Mehr Informationen
www.nasch-community.de: Hier geht’s zur Austauschplattform für Nachhaltige Schülerfirmen.
www.schuelergeno.de : Hier können Sie mehr über das Projekt „Schülergenossenschaften“ erfahren.


Eduversum GmbH - April 2016