Jugend und Bildung

Das Portal für politische, soziale und ökonomische Bildung.

Karikatur des Monats

Stiftung Jugend und Bildung

Die Stiftung verfolgt gemeinnützige Zwecke. Gemeinsam mit ihren Partnern entwickelt sie kostenloses Unterrichtsmaterial und Arbeitsblätter für die Schule.

follow me on twitter
follow me on Facebook

Home >> Meldungen

Meldungen

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) ist neuer Kooperationspartner der Austauschplattform für Nachhaltige Schülerfirmen

NaSch-Community

NaSch-Community
Die NaSch-Community, die einzige bundesweite Austauschplattform für Nachhaltige Schülerfirmen, hat mit dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) einen neuen Kooperationspartner. Neben sechs weiteren Unternehmens- und Kooperationspartnern wird die 1975 gegründete, nichtstaatliche und föderal organisierte Umwelt- und Naturschutzorganisation das Projekt unterstützen und damit dazu beitragen, die Idee des nachhaltigen Wirtschaftens und des Umweltschutzes zu fördern.

„Mit dem 2008 veröffentlichten Buch „Zukunftsfähiges Deutschland in einer globalisierten Welt“ hat der BUND gemeinsam Brot für die Welt und später Misserio eine gesellschaftliche Debatte darüber gestartet, wie wir in Zukunft leben wollen und wie wir unseren persönlichen Lebensstil den Notwendigkeiten einer globalen Verantwortung anpassen können. Doch der Weg vom Wissen zum Handeln ist mitunter recht holprig. Daher bieten sich Schülerfirmen als Übungsfeld für nachhaltiges Wirtschaften, soziale Verantwortung und den Erhalt der biologischen Vielfalt sehr gut an. In einigen Bundesländern organisiert der BUND Nachhaltige Schülerfirmen, Aufpreisinitiativen für Streuobstwiesenprodukte oder konsumkritische Stadtrundgänge. Der Erfahrungsaustausch mit anderen Bildungsakteuren ist für uns dabei sehr wertvoll. Die NaSch-Community, bietet hierfür eine wichtige Brücke. Daher freuen wir uns auf die Zusammenarbeit und die Möglichkeit, Schülerinnen und Schüler für den Natur- und Umweltschutz und damit auch für das Thema Nachhaltigkeit zu sensibilisieren, so Birgit Eschenlohr, stellvertretende BUND Bundes-Arbeitskreis-Sprecherin Umweltbildung.

Das sind der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. und die BUNDjugend e.V.
Im Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. (BUND) engagieren sich über 500.000 Mitglieder, Förderinnen und Förder in Deutschland für den Natur- und Umweltschutz. Die BUNDjugend e.V. ist der unabhängige Jugendverband des BUND. Ihm gehören derzeit 58.000 Mitglieder zwischen 0 und 27 Jahren aus dem gesamten Bundesgebiet an. Gemeinsam setzen sie sich unter anderem für eine ökologische Landwirtschaft und gesunde Lebensmittel, Klimaschutz und Klimagerechtigkeit ein.

Der BUND ist Mitglied im Netzwerk von Friends of the Earth International, einem Zusammenschluss von Umweltschutzorganisationen die mit über 2 Millionen Mitgliedern und Unterstützern in 76 Ländern vertreten sind. Die BUNDjugend e.V. ist der deutsche Teil von Young Friends of the Earth Europe (YFoEE), einem europäischen Grasswurzelnetzwerk von jungen Menschen und Jugendverbänden.

Neben Kampagnen und Protestaktionen führt der BUND unter anderem Projekte zu den Themen Ernährung und Landwirtschaft, Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft, Energie und Klima, Biodiversität, Umweltbildung und Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) durch. Aktive von BUND und BUNDjugend e.V. engagieren sich ebenfalls im Bildungsbereich, Sie planen und führen Naturtagebuchwettbewerbe oder Ferienfreizeiten durch und betreuen Kinder- und Jugendgruppen. Dabei organisieren sie sich in Naturschutzzentren, in Schulen oder in Hochschulen.

Darüber hinaus ist der BUND, der sich vor allen durch Spenden und Mitgliedsbeiträge finanziert, auch im Bereich Bildung für Nachhaltige Entwicklung tätig. Über den „BUND Bundesarbeitskreis Umweltbildung“ engagiert er sich in verschiedenen Arbeitskreisen der Dekade „Bildung für nachhaltigen Entwicklung“ beim Runden Tisch der UNESCO und bringt sich stark in das Bündnis ZukunftsBildung ein.

Innerhalb der NaSch-Community wird der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. Einblicke in ihre Arbeit geben, Informationen und Materialien zur Verfügung stellen ― unter anderem auch zu den Themen Schülerfirmen, Biologische Vielfalt und gesunde Ernährung.


Das steckt hinter der NaSch-Community
NaSch-Community
Die NaSch-Community ist ein seit 2014 bestehendes Online-Angebot der Freien Universität Berlin in Zusammenarbeit mit der Eduversum GmbH und wird durch die Deutsche Bundesstiftung Umwelt (DBU) finanziell unterstützt. Derzeit sind 40 Nachhaltige Schülerfirmen aus dem gesamten Bundesgebiet registriert. Ziel des Projekts ist es, die Kommunikation aller Akteure in Nachhaltigen Schülerfirmen zu fördern und den Kreis der an Nachhaltigen Schülerfirmen Interessierten zu erweitern.

Nachhaltige Schülerfirmen können in der NaSch-Community ein Schülerfirmenprofil und eine eigene Homepage erstellen und diese über den Schaukasten der NaSch-Community anderen Usern zugänglich machen. Mithilfe von Foren, einem Wiki und einer Materialbörse treten sie in Austausch mit anderen Schülerfirmen, aber auch mit nachhaltig wirtschaftenden Unternehmen, Experten und Multiplikatoren. Diese geben unter anderem in Expertenchats Einblicke in ihre Arbeit, beantworten Fragen rund um die Themen Nachhaltigkeit, Firmengründung sowie Unternehmensführung oder bieten Praktika und Lehrstellen an. Ergänzend bietet das Netzwerk vielfältige Informationen, Hilfestellungen und Materialien rund um Nachhaltige Schülerfirmen, deren Gründung und Betrieb sowie einen Arbeitsbereich für die eigene Schülerfirma.

2014 wurde es als Projekt der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE) von der -Deutschen UNESCO-Kommission ausgezeichnet.

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. ist aktuell neben UnternehmensGrün e.V., dem Blauen Engeln und den VCD Verkehrsclub Deutschland der vierte Kooperationspartner der NaSch-Community. Als Unternehmenspartner konnten bisher die memo AG, die Alnatura GmbH und die GLS-Bank gewonnen werden.

Mehr Informationen
www.nasch-community.de: Hier geht’s zur Austauschplattform für Nachhaltige Schülerfirmen.
www.bund.net : Hier mehr über den Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland e.V. erfahren.


Eduversum GmbH - Mai 2015