Jugend und Bildung

Das Portal für politische, soziale und ökonomische Bildung.

Karikatur des Monats

Stiftung Jugend und Bildung

Die Stiftung verfolgt gemeinnützige Zwecke. Gemeinsam mit ihren Partnern entwickelt sie kostenloses Unterrichtsmaterial und Arbeitsblätter für die Schule.

follow me on twitter
follow me on Facebook

Home >> Meldungen

Meldungen

Safety 1st: Gemeinsam statt einsam: Was ist Solidarität?

Arbeitsblatt auf dem Schulportal www.safety1st.de

Kostenloses Arbeitsblatt zum Download
Ganz gleich, ob Familie, Freundeskreis oder Staat ― Jede Gemeinschaft lebt von der Solidarität, dem Zusammenhalt ihrer Mitglieder. Sie gewähren einander Hilfe und Unterstützung, sodass jeder Einzelne auch in schwierigen Zeiten oder im Notfall auf den anderen zählen kann. Solidarität, also der Zusammenhalt zwischen gleichgesinnten oder gleichgestellten Personen oder Personengruppen und der Einsatz für gemeinsame Werte, ist auch der Kerngedanke jeder Versicherung.

Ausgehend von Informationen zu den Ursprüngen der heutigen Versicherungen stellt das aktuelle Arbeitsblatt „Gemeinsam statt einsam: Was ist Solidarität?“ mit dem Solidar- und Äquivalenzprinzip die Grundprinzipien von Versicherungen vor. Darauf aufbauend setzt es sich mit den Formen von Solidarität in den gesetzlichen und privaten Versicherungen auseinander und thematisiert den Zusammenhang zwischen Solidarität und Gerechtigkeit. Dabei sollen die Schüler auch erkennen, dass Eigenverantwortung sowohl für die Ausgestaltung der eigenen Zukunft als auch für das Funktionieren einer Gemeinschaft eine elementare Grundlage bildet. Aufgaben am Ende des Arbeitsblattes dienen der Festigung und Vertiefung des erlangten Wissens. Einsatzmöglichkeiten für das Arbeitsblatt bieten die Fächer Politik, Wirtschaft, Arbeitslehre, Sozial- und Gemeinschaftskunde sowie der berufsvorbereitende Unterricht in den Klassenstufen 9 bis 12/13.

Download kostenfreies Arbeitsblatt als PDF

Das Medienpaket „Safety 1st“
Die Lern- und Informationsangebote auf dem Schulportal www.safety1st.de bilden gemeinsam mit einem Schülermagazin, einer Lehrerhandreichung und einem Unterrichtsfilm auf DVD das Medienpaket „Safety 1st“.

Im Schülermagazin „Safety 1st“ erfahren Jugendliche und Berufsstarter, wie das System der sozialen Sicherung funktioniert und was sie selbst tun können, um für die Zukunft vorzusorgen. In der Lehrerhandreichung „Safety 1st“ gibt es passend dazu methodische Anregungen und konkrete Arbeitsvorschläge. Ergänzt wird das Medienpaket durch den Unterrichtsfilm „Safety 1st“ auf DVD mit einem Begleitheft für Lehrerinnen und Lehrer.

Die Unterrichtsmaterialien sind für den Einsatz in den Fächern Wirtschafts- und Sozialkunde, Politik und Arbeitslehre sowie für den berufsvorbereitenden Unterricht an weiterführenden und berufsbildenden Schulen geeignet. Ziel ist es, Schülerinnen und Schülern der Sekundarstufen I und II sozialpolitische und finanzielle Grundkenntnisse zu vermitteln.

„Safety 1st“ wird von der Stiftung Jugend und Bildung in Zusammenarbeit mit dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft e. V. (GDV) herausgegeben. Die Gesellschaft für Pädagogik und Information e. V. (GPI) hat das Medienpaket bereits neunmal in Folge mit dem „Comenius-EduMedia-Siegel“ für „pädagogisch, inhaltlich und gestalterisch besonders wertvolle didaktische Multimediaprodukte“ ausgezeichnet.

Lehrkräfte und anderen Interessierte können die Auflage 2013/2014 der Unterrichtsmaterialien kostenlos bestellen.

Bestellungen
im Internet: www.safety1st.de
per E-Mail: jubi@vuservice.de
per Fax: 06123/92 38 244

Weitere Informationen
Stiftung Jugend und Bildung
Taunusstraße 52, 65183 Wiesbaden
E-Mail: redaktion@jugend-und-bildung.de


Stiftung Jugend und Bildung - November 2014