Jugend und Bildung

Das Portal für politische, soziale und ökonomische Bildung.

Karikatur des Monats

Stiftung Jugend und Bildung

Die Stiftung verfolgt gemeinnützige Zwecke. Gemeinsam mit ihren Partnern entwickelt sie kostenloses Unterrichtsmaterial und Arbeitsblätter für die Schule.

follow me on twitter
follow me on Facebook

Home >> Meldungen

Meldungen

NGOs und NROs – politische Korrektive auf Seiten der Verbraucher?

Arbeitsblatt für die Sek. II

Kostenloses Arbeitsblatt zum Download
Bei Großveranstaltungen wie zum Beispiel wichtigen Fußballspielen – wenn Millionen Menschen vor den TV-Geräten sitzen – springen sie mit Fallschirm und Aktions-Banner aus der Luft, landen mitten im Stadion. Oder sie besetzen in spektakulären Protestaktionen Öl-Förderanlagen im russischen Polarmeer. Anderntags blockieren sie mit friedlichen Protesten Straßen und ganze Städte, oder rufen zu Massenkundgebungen auf – begleitet von den Medien und der Weltöffentlichkeit. Die Rede ist von aktiven Gruppierungen, in den Medien oft ‚Aktivisten‘ genannt, die Nichtregierungsorganisationen (NGOs oder NROs) angehören. Bekannte NGOs sind etwa Greenpeace, Amnesty International oder WWF. Wiederum andere innerhalb der weltweit agierenden Organisationen leisten Entwicklungshilfe in armen Ländern oder wirken an internationalen Friedens- oder Umweltkonferenzen mit. Sie alle eint das Engagement für Gesellschaft und Umwelt, abseits wirtschaftlicher Interessen.

Das Arbeitsblatt „NGOs und NROs – politische Korrektive auf Seiten der Verbraucher?“ stellt anhand informativer Quellen vielfältige Informationen zur Arbeit und zum Wirken von Nichtregierungsinstitutionen vor. Dabei wird das Phänomen NGOs bzw. NROs aus unterschiedlichen Sichtweisen beleuchtet. Die Schülerinnen und Schüler setzen sich einerseits mit den politischen und gesellschaftlichen Möglichkeiten der NGOs auseinander, wägen aber auch kritische Gesichtspunkte bezüglich des Agierens bekannter, weltweit operierender NGOs und deren Organisation ab. Darüber hinaus setzen sich die Lernenden mit konkreten Aktionen bzw. Protestbewegungen auseinander, und analysieren die grundsätzliche Haltung global agierender Unternehmen und Regierungen gegenüber NGOs.

Download kostenloses Arbeitsblatt

Das Medienpaket „MitVerantwortung“
Das Medienpaket „MitVerantwortung“ der Stiftung Jugend und Bildung wird vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz gefördert. Inhaltlich und methodisch setzt es sich mit dem Thema der freiwilligen gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen (CSR) auseinander. Im Mittelpunkt stehen die Komplexe „Nachhaltigkeit“, „freiwillige gesellschaftliche Verantwortung“ sowie „soziales und ökologisches Handeln“. Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler als Verbraucher, Wirtschaftsbürger sowie als zukünftige Fach- und Führungskräfte darauf vorzubereiten, ökonomisch, ökologisch und sozial verantwortlich zu handeln.

Die Website bietet eine Materialsammlung für die Sek. I zum Thema Unternehmens- und Verbraucherverantwortung. Sie kann kostenlos im PDF-Format heruntergeladen werden. Ebenso stehen sechs Lehrfilme ― online und auf DVD ― für eine lebensweltorientierte thematische Auseinandersetzung zum direkten Einsatz im Unterricht Verfügung.
Die gedruckte Lehrermappe „MitVerantwortung – Sozial und ökologisch handeln“ für den Unterricht in der Sek. II (10 Seiten Hintergrund und 14 Seiten Arbeitsblätter) können hier bestellt werden:


Bestelladresse:
Bestellservice Jugend und Bildung
65341 Eltville
Fax: (0 61 23) 9 23 82 44
E-Mail: jubi@vuservice.de
Internet: www.jubi-shop.de

Stiftung Jugend und Bildung - Dezember 2013