Jugend und Bildung

Das Portal für politische, soziale und ökonomische Bildung.

Karikatur des Monats

Stiftung Jugend und Bildung

Die Stiftung verfolgt gemeinnützige Zwecke. Gemeinsam mit ihren Partnern entwickelt sie kostenloses Unterrichtsmaterial und Arbeitsblätter für die Schule.

follow me on twitter
follow me on Facebook

Home >> Meldungen

Meldungen

Sicherheit in Sozialen Netzwerken

Fragen & Antworten bei schülerVZ

Fragen & Antworten zur Sicherheit in Sozialen Netzwerken
Wie funktioniert das Soziale Netzwerk schülerVZ? Was wird auf der Plattform für Jugend- und Datenschutz getan? Was können Lehrer tun, wenn ihre Schüler ihnen von einem Cybermobbing-Vorfall im Netzwerk berichten? Und wie lässt sich das Thema in den Unterricht transportieren? Antworten auf diese Fragen bieten die umfangreichen und vollständig überarbeiteten FAQ auf den Eltern-Lehrer-Seiten von schülerVZ.

Als Betreiber des Sozialen Netzwerkes schülerVZ, das sich vor allem an minderjährige Nutzer richtet, ist es poolworks wichtig, die Kinder und Jugendlichen für die sichere Internet-Nutzung zu sensibilisieren. Ein Team aus Medien- und Sozialpädagogen vermittelt den Heranwachsenden die notwendige Medienkompetenz, z. B. über Plattform-Kampagnen, Informationsseiten oder in Workshops.

Als wichtige Ansprechpartner der Kinder und Jugendlichen sollen auch ihre Eltern und Lehrer mit Informationen und Hilfen für die Medienerziehung unterstützt werden. Kern der Bemühungen ist der separate Bereich für Eltern und Lehrer im schülerVZ, in dem Erziehende verschiedene Materialien, Kontaktmöglichkeiten und Linktipps zum Weiterlesen finden.

Ein zentrales Element der Informationsseiten, die ‚Fragen und Antworten‘, wurde nun grundlegend überarbeitet. Auf Basis einer Erhebung unter Eltern und Lehrern, die unter anderem weitere Themenwünsche, offene Fragen und Verbesserungsvorschläge erfragte, wurden die bestehenden Texte aktualisiert, neu strukturiert und erweitert.

Interessierte finden nun neben Informationen zur Funktionsweise von schülerVZ einen umfangreichen Abschnitt zu den Jugend- und Datenschutzmaßnahmen, die der Betreiber ergreift, mit denen aber auch die Schüler sich selbst und ihre Inhalte wirkungsvoll schützen können. Ein weiterer Abschnitt widmet sich möglichen Problemen, mit denen Kinder und Jugendliche bei der Nutzung Sozialer Netzwerke konfrontiert werden können, etwa Belästigung und Beleidigung, Passwortdiebstahl oder Urheberrechtsverstöße. Geklärt wird, worum es sich bei dem jeweiligen Sachverhalt konkret handelt, wie man ihn an den schülerVZ-Support meldet und was Erziehende über die Meldung hinaus unternehmen können.
Den Abschluss bilden zwei Kapitel mit pädagogischen Empfehlungen für Eltern und Lehrer.

Ein Menü bietet die Möglichkeit, die einzelnen Artikel nach Thema geordnet anzuzeigen und aufzurufen. Mittels Stichwortsuche kann aber auch gezielt nach dem passenden Artikel zur eigenen Fragestellung gesucht werden.
Sollte sich nicht die richtige Hilfe für das individuelle Anliegen finden lassen, können die Medienpädagogen auch persönlich kontaktiert werden.

Das Unternehmen poolworks Ltd (vormals VZ Netzwerke Ltd) betreibt mit schülerVZ das deutschlandweit größte Jugendangebot im Online-Segment Sozialer Netzwerke. Die beiden Angebote für die Erwachsenen-Zielgruppe studiVZ und meinVZ gehören ebenfalls zum Portfolio von poolworks.

poolworks - September 2012