Jugend und Bildung

Das Portal für politische, soziale und ökonomische Bildung.

Karikatur des Monats

Stiftung Jugend und Bildung

Die Stiftung verfolgt gemeinnützige Zwecke. Gemeinsam mit ihren Partnern entwickelt sie kostenloses Unterrichtsmaterial und Arbeitsblätter für die Schule.

follow me on twitter
follow me on Facebook

Home >> Meldungen

Meldungen

Sozialgeschichte-Infoblatt

Bismarcks Sozialgesetze 1883 bis 1889

'Sozialgeschichte-Infoblatt'
In einem "Sozialgeschichte-Infoblatt", das die Stiftung Jugend und Bildung in Zusammenarbeit mit dem Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) neu entwickelt hat, wird die Bismarcksche Sozialgesetzgebung thematisiert und für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 10 methodisch gezielt aufbereitet.

Sie markierten eine entscheidende Etappe auf dem Weg zum deutschen Sozialstaat der Gegenwart. Zudem waren sie zum Zeitpunkt ihres Entstehens Pionierwerke, die international ihresgleichen suchten. Die Rede ist von den drei Sozialgesetzen, die von 1883 bis 1889 im Deutschen Reich eingeführt wurden: die Krankenversicherung (1883), die Unfallversicherung (1884) und die Rentenversicherung (1889).

Infoblatt für Ausstellung und Unterricht

Inhaltlicher Aufbau
In erster Linie dient das Infoblatt als eine Art Wegweiser durch die Ausstellung "In die Zukunft gedacht - Bilder und Dokumente zur Deutschen Sozialgeschichte", die im Foyersaal des BMAS (Wilhelmstraße 46, 10117 Berlin) zu sehen ist. Das Infoblatt bereitet Bismarcks Sozialgesetze durch kurze Autorentexte inhaltlich auf. Großen Wert wird auf eine Auswahl von historischen Text- und Bildquellen gelegt, die sich in der Ausstellung als Exponate wiederfinden oder in den Begleitmaterialen (Begleitband, Kurzfassung zur Ausstellung) aufgegriffen werden. Das Infoblatt beinhaltet Arbeitsaufträge, mit denen die Schülerinnen und Schüler das erworbene Wissen – sei es in der Ausstellung oder im anschließenden Unterricht – absichern können.

Methodische Zielsetzung
Dem Wunsch vieler Lehrkräfte, die Themen der Ausstellung mit lehrplanrelevanten Inhalten des Schulunterrichts zu verbinden, soll mithilfe des Infoblatts entsprochen werden. Den Lehrenden werden Ideen und Anregungen angeboten, wie sie die Themen und Medien des außerschulischen Lernorts in den Unterricht der Schulfächer Geschichte, Politik und Sozialwissenschaften integrieren können.

Internetadresse

Bismarcks Sozialgesetze 1883-1889
Auf der Homepage des BMAS kann das vierseitige Infoblatt kostenlos heruntergeladen und als Printmaterial bestellt werden.

Stiftung Jugend und Bildung - März 2012