Jugend und Bildung

Das Portal für politische, soziale und ökonomische Bildung.

Karikatur des Monats

Stiftung Jugend und Bildung

Die Stiftung verfolgt gemeinnützige Zwecke. Gemeinsam mit ihren Partnern entwickelt sie kostenloses Unterrichtsmaterial und Arbeitsblätter für die Schule.

follow me on twitter
follow me on Facebook

Home >> Meldungen

Meldungen

MitVerantwortung – sozial und ökologisch handeln

Interessenvertretung für Verbraucherinnen und Verbraucher

Kostenloses Arbeitsblatt zum Download
Arbeitsblatt für die Sekundarstufe II
Die Vertretung von Verbraucherinteressen in Deutschland hat sich Anfang des 20. Jahrhunderts aus der Arbeiter- und Frauenbewegung entwickelt. Heute beraten die Verbraucherzentralen der Länder sowie spezialisierte Verbraucherorganisationen wie die Mieterschutzvereine Verbraucher bei individuellen Beschwerden.

Mit Hilfe des aktuellen Arbeitsblattes gewinnen die Schülerinnen und Schüler einen Einblick in die Geschichte der Verbraucherinformation und lernen die wichtigsten Organisationen zur Vertretung von Verbraucherinteressen auf nationaler und internationaler Ebene kennen. Außerdem setzen sie sich mit Corporate Social Responsibility als wichtige Säule der Verbraucherinformation auseinander.

Differenzierte Arbeitsaufträge sorgen dafür, dass die bereitgestellten Informationen inhaltlich sowie methodisch von den Schülerinnen und Schülern erschlossen werden. Dabei werden mit Blick auf das Abitur, unter Anwendung von Operatoren, die Aufgaben auf die drei verbindlichen Anforderungsebenen aufbereitet.

Download: Kostenloses Arbeitsblatt Interessenvertretung für Verbraucherinnen und Verbraucher

Das Medienpaket „MitVerantwortung“
Das Medienpaket „MitVerantwortung“ der Stiftung Jugend und Bildung wird vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz gefördert. Inhaltlich und methodisch setzt es sich mit dem Thema der freiwilligen gesellschaftlichen Verantwortung von Unternehmen (CSR) auseinander. Im Mittelpunkt stehen die Komplexe „Nachhaltigkeit als gesellschaftliches Leitprinzip“, „freiwillige gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen“ sowie „soziales und ökologisches Handeln der Verbraucher“. Ziel ist es, Schülerinnen und Schüler als Verbraucher, Wirtschaftsbürger sowie als zukünftige Fach- und Führungskräfte darauf vorzubereiten, ökonomisch, ökologisch und sozial verantwortlich zu handeln.

Die Website www.jugend-und-bildung.de/mitverantwortung bietet eine Materialsammlung für den Unterricht. Sie kann kostenlos im PDF-Format heruntergeladen werden. Ein Glossar sowie Link- und Medientipps geben Anregungen zur weitergehenden Beschäftigung mit dem Thema. Darüber hinaus stehen sechs Lehrfilme ― online und auf DVD ― für eine lebensweltorientierte thematische Auseinandersetzung zu Verfügung.

Weitere Informationen:
Stiftung Jugend und Bildung
Taunusstraße 52,
65183 Wiesbaden
E-Mail: redaktion@jugend-und-bildung.de

Stiftung Jugend und Bildung - Dezember 2011