Jugend und Bildung

Das Portal für politische, soziale und ökonomische Bildung.

Karikatur des Monats

Stiftung Jugend und Bildung

Die Stiftung verfolgt gemeinnützige Zwecke. Gemeinsam mit ihren Partnern entwickelt sie kostenloses Unterrichtsmaterial und Arbeitsblätter für die Schule.

follow me on twitter
follow me on Facebook

Home >> Meldungen

Meldungen

“Baukultur – Gebaute Umwelt“ als Unterrichtsthema

Neue Arbeitsblätter der Wüstenrot Stiftung

Wüstenrot Stiftung
Die Wüstenrot Stiftung erweitert ihre Unterrichtsmaterialien “Baukultur – Gebaute Umwelt“ um zehn neue Arbeitsblätter für die Sekundarstufe I und II.

Die Arbeitsblätter wurden auf Basis des Unterrichtsangebots „Baukultur – gebaute Umwelt, curriculare Bausteine für den Unterricht“ in Zusammenarbeit mit Pädagogen, Kommunikationsexperten und Fachleuten aus der Baukultur erarbeitet. Sie eignen sich für den Einsatz in den Fächern Deutsch, Mathematik, Naturwissenschaften, Geschichte, Politik sowie Wirtschafts- und Sozialwissenschaften und bilden – bezogen auf die zugeordneten Klassenstufen – ein mittleres Anspruchsniveau ab.

Alle Arbeitsblätter folgen konsequent dem Prinzip, das dem gesamten Projekt zu Grunde liegt: das Thema „Baukultur“ mitten in den jeweiligen Fachunterricht zu stellen und somit die Vermittlung fachlicher Kompetenzen rund um einen neuen, interessanten thematischen Schwerpunkt zu fördern.

Zu den Arbeitsblättern

Das Unterrichtsangebot “Baukultur – Gebaute Umwelt“
Das fachübergreifende und fächerverbindende Lehr- und Lernangebot umfasst einen umfangreichen Lehrerband mit dem Titel „Baukultur – Gebaute Umwelt. Curriculare Bausteine für den Unterricht“ sowie zahlreiche Arbeitsblätter für den Präsenzunterricht. Es umfasst Materialien für Schülerinnen und Schüler der Primarstufe wie auch für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufen I und I.

Kontakt:
Wüstenrot Stiftung
Hohenzollernstraße 45
71630 Ludwigsburg
Telefon +49 (0)7141.164777
Telefax +49 (0) 7141.163900
info@wuestenrot-stiftung.de
www.wuestenrot-stiftung.de

Wüstenrot Stiftung - Oktober 2011